1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 4.90 (5 Stimmen)

Ein wirklich schnelles Essen, wenn die Zeit oder die Lust knapp ist, sich etwas Aufwendiges zuzubereiten, aber dennoch nicht auf eine sündhaft leckere Geschmackskombination verzichten will. Es erinnert ein wenig an die Hühnchenzubereitungen einer bekannten Fast-Food-Kette, ohne deren Nachteile für Gesundheit und Gewissen. Ein Schmankerl für den Alltag.

 

 Die mit Wagen markierten Zutaten sind in unserem Shop einzeln oder alle mit einem Klick am unteren Ende der Zutatenliste erhältlich.

Menge

 

Zutat

 
400 g   Chickin Nuggets
2 EL   Rapsöl
    Barbecue Sauce nach Belieben

 

Krautsalat

Menge

 

Zutat

 
1   Kleinen oder 1/2 Kopf Weißkohl
2   Karotten
1   Schale Gartenkresse
1/2   Zitrone (Saft)
100 g   Sojaghurt Natur
3 TL   Feigensenf
5 EL   Kräuteressig
3 EL   Leinöl
4 EL   Olivenöl nativ extra
1 TL   Optional: Chlorella-Alge Pulver
    Oder Krautsalat lecker fix und fertig

 

 

 

Vorbereitung

Den Weißkohl mit einer Reibe in Streifen, die Karotten in grobe Schnitze reiben. Die Zwiebeln ebenfalls in Schnitze schneiden. Den Knoblauch halbieren und fein würfeln, nachdem der Strunk sauber entfernt wurde.


 

Zubereitung

Das Dressing - also Zitronensaft, Sojaghurt, Feigensenf, Kräuteressig, Lein- und Olivenöl sowie optional die Chlorella-Alge - in eine Schüsel geben und mit einem Schneebesen glatt rühren. Den Weißkohl und die Karotten, mit der Gartenkressen, hinzugeben und gut vermischen. Eine (Wok-)Pfanne auf höchster Stufe erhitzen. Das Rapsöl einfüllen und wenn es Schlieren zu ziehen beginnt, die Chickin Nuggets so lange anbraten, bis sie Röstaromen entfalten. Mit dem Krautsalat und Barbecue-Sauce nach Belieben servieren.

 

Kohlrouladen mit Kartoffelpüree

Kohlrouladen mit Kartoffelpüree

{mainvote}

Einer der Klassiker der deftig deutschen Küche. Ein Stück köstliche Hausmannskost, die vor allem im Herbst, zum Erntedank, aber auch im Winter ein gutes Stück Genuss und Behaglichkeit in die Stube bringt. Die Inhaltsstoffe - hochwertige Zutaten vorausgesetzt - unterstützen den Körper, sich auf die kälter werdenden Tage einzustimmen und versorgen ihn rundum.

 

Chili sin Carne

Chili sin Carne

{mainvote}

Ein Klassiker, der wohl bei nur wenigen Partys und auf keinem Straßenfest fehlen darf. Gerne ordentlich scharf und mit viel Tomatenaroma, ist er eine hervorragende Eiweißquelle und liefert jede Menge gesunde Ballaststoffe. Durch die Kombination von viel Knoblauch, gemahlenem Chili und frischer Zitrone, ist er darüber hinaus ein wahrer Immunsystem-Booster und hilft vielen, bei einem ausgewachsenen, grippalen Infekt wieder auf die Beine und zu Kräften zu kommen.

 

Pasta pomodori e cavoletto di Bruxelles

Pasta pomodori e cavoletto di Bruxelles

{mainvote}

Mit diesem sündhaft leckeren Pasta-Gericht kann man Rosenkohl mal sehr anders erleben. Zusammen mit Zedernüssen und Kapern, in Tomatensauce sowie der Geschmackskombination aus Muskatnuss und Zimt, streichelt es die Geschmacksknospen auf ungewöhnliche Weise. Dazu das herrliche Aroma des Knoblauchs und viel guten Pflanzenöls, rüsten mit ihren Eigenschaften das Immunsystem für die kalten Tage.

 

Fajita

Fajita

{mainvote}

Diese vor allem aus der mexikanischen Küche bekannte Köstlichkeit ist ein Highlight für den kulinarischen Alltag. Die Kombination der einzelnen Zutaten erzeugt immer wieder neue Geschmacksnuancen und entzückt die Geschmacksknospen auf ganz besondere Weise. Zudem liefert das Gericht jede Menge guter Inhaltsstoffe - hochwertige Zutaten vorausgesetzt.