1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 4.89 (9 Stimmen)

Ein schnelles und sündhaft leckeres Wok-Gericht. Es ist ein traditionell japanisches Gericht und erfreut den Gaumen mit köstlichen Geschmacksnuancen. In Japan bekommt man es in jeder Nudelküche, wobei jede ihre eigene, geschmackliche Variante pflegt und das manchmal als Familien-Geheimrezept, das über Generationen weitergegeben wird. Die rein pflanzliche Variante ist nicht nur ein Fest für die Sinne, sondern darüber hinaus auch gut für die Linie.

 

Die mit Wagen markierten Zutaten sind in unserem Shop einzeln oder alle mit einem Klick am unteren Ende der Zutatenliste erhältlich.

 

Menge

 

Zutat

 
1   Brokkoli
2   Karotten
1   Chinakohl
2   Rote Paprika oder Spitzpaprika
1   Bund Frühlingszwiebeln
1   Rote Zwiebel
3   Zehen Knoblauch
1   Limette
250 g   Shiitake Pilze
300 g   Mungbohnensprossen (oder andere Sprossen)
500 g   Woknudeln (alternativ Spaghetti)
3 EL   Erdnüsse
2 EL   Genmai Su
2 EL   Mikawa Mirin
2 EL   No Fish Sauce
2 EL   Ketjap Manis
6 EL   Shoyu Sojasauce
2 EL   Ahornsirup (alternativ Zucker)
2 EL   Sesamöl geröstet
6 EL   Rapsöl
1 TL   Chili

 

 

 

Vorbereitung

Von dem Brokkoli die Röschen ab- und in kleinere Teile schneiden. Mindestens 40 Minuten liegen lassen, bevor er erhitzt wird. Die Zwiebeln halbieren und in feine Scheiben schneiden. Den Knoblauch in der Mitte teilen, den Strunk sauber entfernen und ebenfalls in feine Scheiben schneiden. Die Karotten in Stifte, den Chinakohl in mundgerechte Stücke, die Lauchzwiebeln in ca. 1 cm große Ringe schneiden. Die Shiitake Pilze von ihrem Stiel befreien und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Erdnüsse in einer Schale zerstoßen. Einen Topf mit Wasser erhitzen. Wenn das Wasser kocht, 1 EL Rapsöl und eine Prise Salz hineingeben. Die Nudeln al dente kochen und dann in einem Sieb mit kaltem Wasser abschrecken sowie abtropfen lassen.


 

Zubereitung

Eine (Wok-)Pfanne hoch erhitzen und das Rapsöl hineingeben. Wenn es Schlieren zieht, die Zwiebeln einfüllen. Anbraten, bis sie Röstaromen entwickeln. Dann den Chinakohl hinzugeben und kurz anbraten, bis er ebenfalls Röstaromen entfaltet. Den Knoblauch hinzugeben und so lange mit anbraten, bis auch er sein herrliches Aroma zu verströmen beginnt. Die Karotten, den Brokkoli, die Paprika, die Shiitake Pilze sowie die Lauchzwiebeln einfüllen und kurz mit anbraten. Die Mungbohnensprossen einrühren. Kurz anbraten und dann die Nudeln einfüllen. Den Chili, das Mikawa Mirin, Genami Su, Ketjap, die No Fish Sauce, den Ahornsirup, das Sesamöl, zusammen mit der Shoyu Sojasauce in eine Schüssel füllen, gut verrühren und dann in die Pfanne geben. Alles gut vermengen und noch einen Moment dünsten lassen. Dabei häufiger wenden. In Schüsseln aufteilen, mit den Erdnüssen bestreuen und je einer viertel Limette servieren.

 

Seitan-Medaillons mit Rosenkohl und Kartoffeln

Seitan-Medaillons mit Rosenkohl und Kartoffeln

{mainvote}

Ein lecker deftiges Gericht, das zudem sehr schnell zubereitet ist. Die sündhaft leckeren Seitan-Medaillons, in einer fein cremigen Rotwein-Bratensauce lässt die Geschmacksknospen vor Freude hüpfen und vergessen, dass das Gericht rein pflanzlich ist. Die gestampften Kartoffeln und das ursprüngliche Aroma des gegarten Rosenkohls runden die Gaumenfreude ab.

 

Spaghetti Amatriciana

Spaghetti Amatriciana

{mainvote}

Ein Schmankerl der mediterranen Küche, der durch sein herrlich rauchiges Aroma und die Schärfe bei Freunden feuriger Köstlichkeiten sehr beliebt ist. Lecker und einfach zubereitet, ist dieser Gaumenschmaus absolut alltagstauglich. Die vegane Variante wartet zudem mit einer gehörigen Portion hochwertigen Eiweißes auf. Kombiniert mit einem leckeren Salat lässt der Nährstoffgehalt keinerlei Wünsche offen.

 

Vietnamesische Bun Bo Hue Chay

Vietnamesische Bun Bo Hue Chay

{mainvote}

Ein vietnamesischer Leckerbissen der Extraklasse, der durch ein ausgewogenes Aromenspektrum zu begeistern versteht. Zudem hat er nicht viele Kalorien und hilft auf dem Weg zur Strandfigur. Dabei wird nährstoffseitig so ziemlich alles geboten, was der Körper braucht und die Geschmacksknospen werden dabei besonders erfreut. Eine leichte und exotische Gaumenfreude.

 

Kohlrouladen mit Kartoffelpüree

Kohlrouladen mit Kartoffelpüree

{mainvote}

Einer der Klassiker der deftig deutschen Küche. Ein Stück köstliche Hausmannskost, die vor allem im Herbst, zum Erntedank, aber auch im Winter ein gutes Stück Genuss und Behaglichkeit in die Stube bringt. Die Inhaltsstoffe - hochwertige Zutaten vorausgesetzt - unterstützen den Körper, sich auf die kälter werdenden Tage einzustimmen und versorgen ihn rundum.