1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 4.94 (8 Stimmen)

Ein thailändischer Leckerbissen, der relativ einfach zubereitet, aber unwiderstehlich von seinen Aromen her ist. Frisch und knackig, aber auch erstaunlich sättigend, zaubert er ein Geschmackserlebnis der besonderen Art auf den Speiseplan. Wer ihn einmal gekostet hat, wird ihn mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit immer wieder schmecken wollen.

 

Die mit Wagen markierten Zutaten sind in unserem Shop einzeln oder alle mit einem Klick am unteren Ende der Zutatenliste erhältlich.

 

Menge

 

Zutat

 
2   Karotten
1   Salat der Saison (beispielsweise Endivien)
2   Handvoll Mungbohnensprossen
4   Frische Tomaten
1   Bund Frühlingszwiebeln
1/2   Bund frischen Koriander
1   Limette
320 g   Japanische Bratfilets
3 EL   Optional: Erdnüsse
6 EL   Genmai Su
4 EL   No Fish Sauce
5 EL   Shoyu Sojasauce
2 EL   Kokosöl nativ
2 EL   Leinöl
2 EL   Geröstetes Sesamöl
1 EL   Ahornsirup
3 TL   Chili

 

 

 

Vorbereitung

Den Salat in mundgerechte Stücke zupfen oder - wie im Fall Endiviensalat - schneiden. Die Tomaten achteln und den Strunk entfernen. Die Karotten raspeln. Die Frühlingszwiebeln in etwa fingerdicke Ringe schneiden. Die Blätter des Koriander abzupfen und fein hacken. Die japanischen Bratfilets in Streifen schneiden. Optional die Erdnüsse grob zerstoßen.


 

Zubereitung

Die Zutaten für das Dressing - also Ahornsirup, Genmai Su, No Fish Sauce, geröstetes Sesam- & Leinöl, Limettensaft, Chili und 2 EL Shoyu - in eine Schale geben und verrühren. Eine (Wok-)Pfanne erhitzen und das Kokosöl hineingeben. Wenn es flüssig ist, die japanischen Bratfilet-Streifen hineingeben und anbraten, bis sie die gewünschte Farbe haben. Mit der restlichen Shoyu Sojasauce ablöschen, noch einen Moment anbraten. Teller herrichten und jeweils Salat, Karotten, Mungbohnensprossen sowie Tomaten verteilen und mit Dressing beträufeln. Mit Frühlingszwiebeln und Koriander sowie optional mit Erdnüssen bestreuen und servieren.

 

Mexikanischer Grüne Bohnen Eintopf

Mexikanischer Grüne Bohnen Eintopf

{mainvote}

Wer den Geschmack mexikanischer Küche zu schätzen weiß, wird in diesem Eintopf helle Freude finden. Leicht scharf, mit einer ebenso leicht exotischen Note, weiß er die Geschmacksknospen zu verwöhnen und bringt zudem eine gehörige Portion Nährstoffe auf den Tisch - hochwertige Zutaten vorausgesetzt. In jedem Fall ist er eine schöne Abwechslung und dabei äußerst alltagstauglich.

 

Chickin Nuggets mit Krautsalat

Chickin Nuggets mit Krautsalat

{mainvote}

Ein wirklich schnelles Essen, wenn die Zeit oder die Lust knapp ist, sich etwas Aufwendiges zuzubereiten, aber dennoch nicht auf eine sündhaft leckere Geschmackskombination verzichten will. Es erinnert ein wenig an die Hühnchenzubereitungen einer bekannten Fast-Food-Kette, ohne deren Nachteile für Gesundheit und Gewissen. Ein Schmankerl für den Alltag.

 

Sri Lankischer Gemüseeintopf

Sri Lankischer Gemüseeintopf

{mainvote}

Ein einfacher und schnell zubereiteter Eintopf, mit feurig süßem und gemüsig fruchtigem Aroma, begleitet von einem intensiven Hauch Exotik. Sündhaft lecker und ein schnelles Gericht für den Alltag. Die Kombination der Zutaten und Gewürze, abgerundet mit cremiger Kokosmilch, entführt geschmacklich in den fernen Osten und lässt die Sinne in asiatisches Flair eintauchen.

 

Yakisoba

Yakisoba

{mainvote}

Ein schnelles und sündhaft leckeres Wok-Gericht. Es ist ein traditionell japanisches Gericht und erfreut den Gaumen mit köstlichen Geschmacksnuancen. In Japan bekommt man es in jeder Nudelküche, wobei jede ihre eigene, geschmackliche Variante pflegt und das manchmal als Familien-Geheimrezept, das über Generationen weitergegeben wird. Die rein pflanzliche Variante ist nicht nur ein Fest für die Sinne, sondern darüber hinaus auch gut für die Linie.